Pflanzsystem für Orchideen Seramis

Dabei handelt es sich um herkömmliches Rindenpflanzsubstrat für Orchideen in Topfkultur. Diesem wird ein großkörniges Seramissubstrat zugesetzt. Es hat die gleiche Färbung wie das normale Seramis Kultursubstrat und auch den gleichen Aufbau. Aber es hat eine strukturierte Oberfläche, woran sich die Wurzeln vieler Orchideen sehr gut anheften können, es speichert wie das normale Seramis viel Feuchtigkeit - die dann kontinuierlich für eine feuchte Umgebung im Wurzelberich sorgt, ohne das die Wurzeln nass sind, oder freies Wasser im Topf vorhanden ist. Dies beugt Wurzelfäule vor und sorgt für ein naturnahes Wurzelwachstumsklima - sofern der Topf warm genug steht. Ich habe das Substrat auch benutzt, um Citrus in herkömmlicher Kübelkultur ein optimales Substratgemisch zu verschaffen. Es ist eine kostspielige Alternative zu den Einzelkomponenten, die ich auf meiner Citrus-Seite zum Umtopfen der Pflanzen zur Mischung der Kultursubstrate angeführt habe. Falls man also die Einzelbestandteile nicht bekommen kann, bietet sich für kleinere Töpfe dann die Verwednung des Orchideensubstrats von Seramis ab. Für Orchideen bietet das Substrat sicherlich tolle Kulturbedingungen - allerdings sollten dies Orchideenfachleute untersuchen und bestätigen.

12.10.14 13:07

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen